2004 bis 2014

Das Jahr 2004 startete mit der 30-Jahrfeier, die in Form eines Mixedturniers in der Hauptschulhalle durchgeführt wurde. Einer reiste sogar aus Belgien an – Christian Knapp! In den folgenden Jahren fanden viele Geburtstagsjubiläen, einige Hochzeiten und diverse Feiern statt. Und es begann die Ära des alljährlichen Trainingscamps in Italien, das mittlerweile bereits zum 9. mal stattfand. Zu einer weiteren Standardveranstaltung entwickelte sich die Poolparty bei Planks in Terfens.

Ein großer Coup war die Übersiedlung des Vereins in die Paulinumhalle, in der der Verein deutlich bessere Trainingsbedingungen vorfindet. Ein weiter Coup war die Gründung eines eigenen Beachvereins, der von der TU Schwaz stark mitgetragen wird. Viele der “Beacher” spielen in den Vereinsteams der TU mit. Die Beachplätze beim Paulinum wurden mit einem Veranstaltungsgebäude ergänzt -  damit ist sie eine der schönsten Beachanlagen im Tiroler Unterland.

Sportliche Erfolge in den Ligen der Allgemeinen Klassen waren mehrere Titel in der Serie B. Das Damenteam schaffte es, sich in der Serie A zu etablieren, das Herrenteam – ergänzt durch die junge Beachgarde – wurde wieder stärker und schaffte es zwischenzeitlich sogar auf zwei Teams. Ein besonderes  Experiment gelang in der Schule in Fiecht, wo in einer “Sportklasse” mit dem Schwerpunkt Volleyball eine Truppe von 12 Burschen in der Saison 2011-2012 in der U13-Meisterschaft Tiroler Meister und Vizemeister wurde! Die Bundesmeisterschaften wurden an Schwaz vergeben, wo sich unser Verein wieder als Organisator von Großveranstaltungen bewähren konnte. In der selben Saison durfte der Verein auch ein MEVZA-Spiel des österreichischen Nationalteams in der Paulinumhalle veranstalten.

In der darauffolgenden Saison konnte das Burschenteam die Erfolge noch toppen. Sowohl im Verein als auch im Schulbewerb wurde das TU-Team Tiroler Meister und konnte somit an zwei Bundesbewerben teilnehmen. Platzierungen im Mittelfeld bestätigten die Spielstärke der Mannschaft.

2013 kam zum Wechsel in der Vereinsführung. Nach 25 Jahren an der Spitze traten Herbert und Gustl Gründhammer zurück. Die Nachfolge konnte auf hervorragende Weise gelöst werden. Gabriele Pallua übernahm die Leitung der Sektion, Thomas Hergenits wurde Stellvertreter. Die finanziellen Angelegenheiten werden weiterhin von Katrin Kolednik geführt.

Historisches ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Before you post, please prove you are sentient.

Auf welchem Untergrund wird Beachvolleyball meist gespielt?